Erzeugen Sie Ihre eigene Energie

Die Windturbinentechnik ermöglicht Ihnen einen CO2 neutralen Haushalt und deckt den gesamten Stromverbrauch Ihres Haushaltes mit ca. 75 % ab

 Sparen Sie bis zu 2.500 € p.a. an Energiekosten

Die LCG Windturbine ist die bisher einzige bekannte vertikale Windturbine mit Mantelgehäuse weltweit, welche durch seine Bauart einzigartig ist. Sowohl der Rotor, als auch Gehäuse sind zum Patent angemeldet.

Das Mantelgehäuses, welches dazu dient, die Geschwindigkeit des Rotors zu beschleunigen, besitzt im fordern Bereich einen trichterförmigen Zulauf. Durch die Verjüngung des Lufteinlasses sowohl im Frontbereich, als auch hinteren Auslass wird ein Druck auf den Rotor aufgebaut, der die Windgeschwindigkeit im Rotor bis zu 2m/s erhöht.

Der Rotor ist eine Kombination von Savonisrotor (Savonius-Rotor, erfunden von Sigurd Savonius, ist eine Windturbine mit zwei oder mehr schaufelförmigen, einander überlappenden Flügeln, die entlang der Drehachse gestreckt zwischen kreisförmigen Endscheiben montiert sind), und Helix Struktur mit drei Rotorblättern. Die Anzahl der Rotorblätter hat sich in der Praxis als optimalste herausgestellt.

Durch die offene Struktur im inneren des Rotors kann der Winddruck gleichzeitig auf mehrere Rotorblätter geleitet werden, was eine höhere Geschwindigkeit des Rotors zur Folge hat. Der Rotor wurde in der Mitte um 60° verdreht, um einen Turboeffekt auf den Rotor zu erwirken, da nun mehr Rotorblätter gleichzeitig durch den Wind angesprochen werden als ohne Verdrehung.

Deine Windkraft, deine Energie!

Unterhalb des Gehäuses befindet sich der 2 kW große permanent Magnetgenerator. Diese Generatoren Art ist gegenüber anderen gewickelten Generatoren sehr langlebig. Die gesamte Anlage besitzt eine elektronische Windrichtungsnachführung

Die Windrichtungsnachführung erfolgt dabei durch einen Stellmotor, welcher die Windrichtung über einen Sensor, sogenannter Windrichtungsgeber ermittelt.

Die erzeugte Energie wird mittels Wechselrichter in einem Batteriespeicher mit Controller (Steuereinheit) gespeichert.

Der Controller überwacht die Energiezuvor z.B. in den Heizstab, welcher den Wärmepuffer der Heizanlage entsprechend dem Wärmeverhalten des Nutzers aufheizt, oder die Energieverwendung für andere Haushaltsverbraucher wie z.B. auch die Wallbox des E-Autos

Hier weiterlesen wie das System funkioniert

Die Revolution für alle Hausbesitzer

Hier staatliche Förderung für Eigennutzung prüfen

Hinweis: Es handelt sich hier um eine unverbindliche Musterberechnung. Es werden keine Zusicherung abgegeben und keine Gewährleisung und Haftung für Richtigkeit der bereitgestellten Daten und Zahlen übernommen


Wir haben bei unserer Musterberechnung 3.000 kWh pro Jahr als Überschussenergie berechnet, welche in das Gebäude für die Versorgung der Haushaltsgeräte eingespeist wird.

Berechnen Sie Ihre mögliche Ersparnis hier

Gasheizung

Ölheizung

 .